Skagen – Hirtshals

Skagen – Hirtshals

Skagen – Hirtshals – 70 km

Bei einem guten Fruehstueck sieht man einem entspannten Tag entgegen, kurze Strecke, Zeit fuer Sightseeing, gutes Wetter. Denkste.
Vor der Abfahrt darf ich den dænischen Schuelern, die auf ihre Heimfahrt warten erklæaren, wo ich herkomme, wo ich hinwill, wieviel km an wieviel Tagen usw.
Um 9.30 Uhr geht es los Richtun Nordspitze DK, wo Skagerak und Kattegat zusammenschlagen. Ab Skagenspitze geht es jetzt nur noch gen Sueden. Ein zweites Mal durch Skagen, ein nettes offenbar wachsende Stædtchen mit zwei Hæfen (sowohl an der Nord- wie auch an der Ostsee) und fast ausschl. gelb gestrichenen Hæusern mit hellroten Pfannendæchern. Durch ein riesiges Heide und Duenengebiet geht der Radweg. Unterwegs mache ich einen Abstecher Richtung Tilsandet Kirke – eine im 14. Jahrhunder tgroesste Kirche in Nordjuetland, die mit der im 16. Jahrhundert einsetzende Sandwanderung (Bodenerosion) allmæhlich vom Sand eingeschlossen und 1795 aufgrund koeniglicher Anordnung geschlossen wurde. Heute ist noch der Turm, soweit er noch rausragt, zu sehen, der gerade weiss gestrichen wird.
Kurz vor der 40 m hohen und 2 km langen wandernden (8 m p.a.) Råbjerg Mile (hier wurden bereit Wuestenszenen fuer Filme gedreht) knackt es zweimal im Hinterrad. Zwei Speichen sind an der Nabe abgerissen. Langsam „trage“ ich mein Rad Richtung Tversted/Hirtshals auf der Suche nach einer Fahrradwerkstatt, die ich erst in HIrtshals finde. Also langsam rolle ich gen Westen. MIr kommen Horden von radelnden Norwegern entgegen, die mehr oder minder viel Bier getrunken haben. Einer erzaehlt mir, dass man heute morgen von Kristiansand mit der Faehre nach Hirtshals gekommen sei und mit dem Fahrrad einige Tage durch DK faehrt, vermutlich von Fredrikshavn zurueck nach Norwegen. Auf meinen gut gemeinten Ratschlag „Dont drink too much“,im HInblick auf die leeren Bierdosen auf dem Gepæacktræger erklært mir mein GEspraechspartner, dass er diese nicht ausgetrunken sonder aufgesammelt habe – A ja, nette NOrweger, so umweltbewusst.
Zu allem Uebel hat es an der Råbjerg Mile auch noch zu regnen angefangen, spæter schuettet es, und in Hirtshals versagen die Bremsen ihren Dienst.
Ab in die Werkstatt, fuer rd. 50 Euro erhalte ich zwei neue Speichen und vorne und hinten neue Bremsbelæge und der Gespæchtræger vorne wird auch noch ausgerichtet. In Deutschland wære es deutlich teurer geworden, immerhin hat Jens, so heisst er, fast eine Stunde gearbeitet.
Die JHG liegt direkt an der Nordsee. Erstmals nutze ich die Waschmaschine, aber leider gibt es kein internet.
Auf dem Weg zum Einkauf in der Innenstadt treffe ich einen jungen Mannheimer, der mit seinem Rad zum NOrdkap hochwill und in ca. 3 Monaten wieder mit dem Rad zurueck in Mannheim sein will. Angereist war er wie ich per Bahn und wollte in der Nacht oder Morgen per Faehre nach Kristiansand.

Horst Wehrse
No Comments

Post A Comment

four + two =