Erst die Arbeit…

Erst die Arbeit…

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“

GC-Text mit Lektorats-Hinweisen

GC-Text mit Lektorats-Hinweisen

Solche Weisheiten liebt man besonders, wenn man gerade bis über beide Ohren in Arbeit steckt und kaum Licht am Ende des Tunnels sieht. Aber schreckt einen Cacher Dunkelheit? Ist er nicht mit allen technischen Mitteln ausgerüstet, um der Dunkelheit das Licht anzublasen und dem Hasen den Weg zu leuchten, auf dem er lang läuft?

Und doch ist es besser, man hat gleich bei der Arbeit Vergnügen – oder beim Cachen? Und wenn man es dann noch mit besonders kreativen und humorvollen Autoren zu tun hat, dann nimmt zwar die Arbeit kein Ende, da die Änderungen schneller kommen als die Korrekturen an der Vor(-vor-vor-vor-)version, aber einen Heidenspaß macht es trotzdem. Und am Ende atmet man dann tief durch und unterschreibt wieder mal die Zeile „hät noch immer jot jejange“, signiert sich gegenseitig die Bücher, die man dem jeweils anderen gerade überreicht hat und sagt sich, dass eine heiße Naht anscheinend doch ziemlich gut näht.

Aber das klingt jetzt so, als würde unser Buch ein einziger Improslam werden. Eigentlich ist es eher so, dass ein sensationell gutes Buch mit Beiträgen von Bernhard Hoecker, Tobias Zimmermann und zahlreichen weiteren Geocachern quasi schon vor 3 Wochen fertig war – und nun arbeiten wir wie wild daran, es noch sensationelliger zu machen, die Geschichten noch weiter auszufeilen, und ein Buch zu schaffen, das eigentlich jeder mindestens 2x im Schrank haben muss. Vielleicht sollten wir gleich 2 Versionen machen? Wobei…

jens-admin
No Comments

Post A Comment

× five = fiveundforty