Melbourne – Sydney, Part 1

Melbourne – Sydney, Part 1

04. + 05.12.
Um es gleich vorweg zu schicken – diese 4 Tage sind gepraegt von einer etwas seltsamen Zeit-?Tourplanung, die vorn und hinten nicht stimmt und einem weiblichen Guide der alles so „fantastic“ findet!!! Aber wir nehmen es mit Humor (zumindest die meiste Zeit…) – no worries!

Geht jedenfalls mal wieder frueh los – 6:15 pick-up in der Naehe vom Hostel, zum Glueck gibts schon Fruehstueck im Hostel! Warum wir so frueh los mussten, werden wir den ganzen Tag nicht verstehen, aber dazu spaeter mehr. Jedenfalls machen wir erstmal eine kleine Stadtrundfahrt durch Melbourne, da eine Teilnehmerin nicht da ist, wo sie sein sollte oder man ihr was falsches gesagt hat oder wie auch immer…Wetter ist ziemlich gut heute morgen – hoffentlich bleibt das so bei der Tour, die im uebrigen sehr deutschlastig ist (von 9 Leuten 6 Deutsche, 1 Englaenderin, 1 Canadier und 1 Neuseelaenderin), mit recht hohem Durchschnittsalter (bin nicht die Aelteste!) und die meisten sind deutlich kuerzer unterwegs als ich…ganz ungewohnt.
Wir fahren bis kurz nach 9, machen eine ausfuehrliche Kaffeepause und fahren weiter nach Foster, einem kleinen Ort kurz vorm Wilson’s Promontory NP. Da es fuer Lunch zu frueh ist, kaufen wir nur dafier ein, haben aber ueber 1 Std. Zeit bevor es dann in den NP geht, wo wir zum Lunch halten – bestimmt wieder 1 Std… Warum sind wir nur so frueh los??? Nach dem Lunch koennen wir uns endlich etwas bewegen, die Landschaft ist durch ein Bushfire dieses Jahr ziemlich angegriffen, aber man sieht schon, wie die Regeneration beginnt – faszinierend. Der naechste Halt am Beach faellt leider aus, denn das Wetter hat es sich mal wieder anders ueberlgt und es regnet. In Fosters sind wir auf einem Campingplatz in kleinen Cabins untergebracht, sehr ordentlich und sauber und ich schlafe das erstemal wieder in einem Doppelbett…ja, auch zu zweit, aber ganz harmlos in weiblicher Gesellschaft! Heute abends gibts BBQ, muessen etwas lange auf eine Gruppe, die von Sydney nach Melbourne faehrt, warten, dafuer machen die dann den Abwasch, auch nicht schlecht. Und frisch wird hier immer noch nachts – schlafe sogar mit Socken…

Fruehstueck 7:00 Uhr, Abfahrt 8:00, irgendwie weiss immer keiner so genau, was an dem Tag anliegt, jeder hat irgendwie ein unterschiedliches Programm, von dem keins so richtig zu stimmen scheint und unserem Guide Sheryll muss man alles aus der Nase ziehen. Unser erster Stop ist heute ihr Elternhaus, wo sie etwas abgeben muss und dann das Ferienhaus ihres Bruders, das immerhin schon 100 Jahre alt ist und deswegen unbedingt sehenswert – ich sag ja, die Aussies und ihr Verhaeltniss zu „alt“!
Heute Mittag koennen wir Lunch mit Winetasting fuer 10 bugs ($) haben – ist ja kein schlechtes Angebot, aber mich aergert, das nicht vorher klar und deutlich gesagt wurde, mit welchen Extrakosten zu rechnen ist – und ich bin nicht die einzige. Aber wir machen das und es ist wirklich gut, wir testen in der Wyanga Park Winery 7 Weine und 3 Ports (o.ae.) und das alles vor dem Essen – Hicks! Jetzt gehts nach Lake Entrance, zum Ninety

kh.jpg

Mile Beach – hier haben wir nun leider sehr wenig Zeit und muessen bald wieder los, da die letzte Fuehrung bei den Buchan Caves um 15:00 Uhr ist. Die Caves sind uebrigens

auch wieder extra und ich bleibe diesmal draussen, hatte ja grade eine Hoellenbesichtigung auf der Southwest-Tour. Spaziere also etwas in der Gegend rum und sehe zwei Kaengeruhs mit Joeys (also ihren Kleinen) im Beutel – cool !!

Heute Nacht sind wir auf einer organic farm namens „Ontos“, die alles selber anbauen und auch nur dieses verarbeiten. Diner ist also vegetarisch, was ich gut finde – gibt eh immer viel zu viel Fleisch (und Essen ueberhaupt) auf den Touren. Carmen und ich haben wieder ein Doppelbett – echter Luxus und dann auch nur zu Dritt in einem Zimmer! Sitzen noch am Lagerfeuer, trinken Bierchen und roesten Marshmallows. Haette wohl noch ein Bier mehr trinken sollen, schlafen klapt irgendwie nicht so wirklich gut…
—–

Kathrein
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.