Komfortabel Hausen in Santa Teresa

Komfortabel Hausen in Santa Teresa

Lange habe ich darüber nachgedacht, was diesen Ort für mich ausmacht und warum ich so lange geblieben bin. Die einfach Antwort ist: das Hostel, in dem ich übernachtet habe. Ich würde das Kokua Hostel als eines der besten oder vielleicht sogar das beste Hostel bezeichnen, in dem ich jemals übernachtet habe.

Kokua Hostel

Hier wurde an alles gedacht, es gibt überall Regale und Haken, ausreichend Bäder, Seife, Duschgel, Handtücher. Die Dorms sind klein mit nur zwei Stockbetten und die offene Küche ist so sauber, das es wirklich Spaß macht, hier zu kochen und backen. Man kann kostenlos Fahrräder ausleihen, den ganzen Tag Kaffee trinken und die Atmosphäre ist entspannt und freundlich.
Anfangs wollte ich nur ein paar Nächte bleiben und dann weiterziehen, aber wegen des wunderschönen, komfortablen Hostels blieb ich eine ganze Woche.
Santa Teresa selbst ist ein netter, kleiner Surferort, mit ein paar Läden, Restaurants, Hostels und Yogaschulen entlang einer langen schlammigen Straße vor einem endlosen Strand mit surfbaren Wellen. Schön, aber auch nicht herausragend. Das besondere Etwas war für mich wirklich meine tolle Unterkunft!

Sarah
Sarah Bannholzer

Hallo, mein Name ist Sarah und ich bin seit Mitte August in León, Nicaragua. Dort mache ich ein Praktikum als Deutschlehrerin und versuche in meiner Freizeit Nicaragua so gut wie möglich kennenzulernen. Anschließend werden für mich die Nachbarländer Costa Rica und vielleicht auch Panama in den Fokus meiner Reise rücken. In den kommenden Monaten möchte ich euch hier von meinen Erlebnissen berichten,von meinem Alltag in León, von touristischen Highlights, Surferstränden, einsamen Inseln, unberührter Natur, Bergdörfern, Kolonialstädtchen und natürlich meinen Erfahrungen mit dem Unterrichten.

No Comments

Post A Comment

three × three =