Hamburg ist schön

Hamburg ist schön

„Genau so ist es“, hat jetzt bestimmt jeder von Euch gedacht, als er diese Titelzeile gelesen hat. Nein? Etwa Skeptiker unter Euch?!

Hamburg-LotseDoch, doch, Hamburg ist schön. Sicherlich hat jede Stadt viele Gesichter – und neben den schönen Seiten, ist es vielleicht auch die Vielschichtigkeit, die Orten ihren Reiz gibt.

So könnte man in Hamburg sicherlich Fragen, was ist schön? Und mit dieser Frage stehen wir nicht alleine da, da gibt es durchaus auch ein Hamburger Blog, das sich dieser Schönheits-Frage widmet und der Antwort mit vielen Vorschlägen auch nicht schuldig bleibt.

Aber auch wir haben uns nochmal auf eine Stadterkundung begeben und uns dem Hamburg-Lotsen anvertraut, um von ihm geführt, den Kiez zu erkunden. Eine Hamburg-Führung, wenn man bereits seit vielen Jahren in Hamburg lebt? Gerade dann! Der Kiez, was soll den daran schön sein? Zugegeben, manchmal möchte man sich für ein paar Meter die Nase zuhalten, aber warum ziehen die Leute über St. Georg, sitzen Abends auf der Schanze draußen, um was zu trinken, und verstecken sich zu späterer Stunde zwischen den Touristen auf der Reeperbahn… Und ich meine nicht, dass sie sich verstecken, weil sie heimlich das Rotlicht aufsuchen, sondern weil man sich nicht auf dieser vermeintlichen Touri-Meile sehen lassen will!

Ach ja, und dann ist da noch das Empire Riverside mit der Bar 20Up, das Copperhouse, wo man auch mal essen gehen kann, das Cuneo, wo Milieu und Milionäre speisen, das St. Pauli Theater, Schmidts Tivoli, das Schmidts, die Kneipen am Hans Albers Platz, das Beatlemania-Museum, die China Lounge, die Kneipen, Bars und Livemusik-Clubs an der Großen Freiheit… und dann fragt man sich letztlich doch, ob der Kiez nicht doch das Herz von St. Pauli ist, ob zwischen Michel und Altona nicht tatsächlich ein Stück Kleine Freiheit liegt und ob das Millerntor in der kommenden Saison nicht doch die schillerndsten Bundesligaspiele bereit halten wird.

Ja, Hamburg ist schön: An Elbe, Alster, Stadtparksee, vom 20Up, der Tower Bar und aus dem Riesenrad des Doms betrachtet, in Winterhude, Blankenese und Uhlenhorst – und auch in Ottensen, St. Georg, auf der Schanze und auf St. Pauli.

Hamburg – meine Perle!Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Jens Freyler
Jens Freyler
No Comments

Post A Comment

nine + one =