Follow me – MOGO 2011

Follow me – MOGO 2011

MoGo 2011 vorm Hamburger Michel

MoGo 2011 vorm Hamburger Michel

Als wir heute morgen gegen 10:15 Uhr unser Motorrad in den Ehrengastblock des größten Motorradgottesdienstes der Welt eingereiht haben, kamen Zweifel bei mir auf, ob man es tatsächlich in diesem Jahr erneut schaffen wird, die Teilnehmerzahl es Vorjahres zu überbieten. Andererseits, warum nicht? Mit einem cleveren Schachzug hatte man die Hamburg Harley Days auf das gleiche Wochenende gelegt und deren sonntäglichen Konvoi mit dem Mogo verknüpft. Als Tagesziel kreisten Zahlen zwischen 30.000 und 35.000 Bikern durch die Gassen und Gazetten, Besucher sollten es insgesamt sogar 80.000 werden.

 

Doch mag es daran gelegen haben, dass in den frühen Morgenstunden der Tag nicht so sonnig zu werden versprach wie er letztendlich wurde oder mag es daran liegen, dass die ganzen harten Jungs heute doch nicht auf ihr Motorrad aufsitzen sondern lieber auf der Couch der Eröffnung der Frauen-Fußball-WM folgen wollten, jedenfalls waren zu dieser Stunde die Reihen noch spärlich. Selbst vorm Michel bekam man noch einen Standplatz.

Einige Stunden später verkündete Pastor Faehling dann die offizielle Teilnehmerzahl. 29.000 sollen es sein. Die 30.000-er Hürde somit nicht genommen, einen neuen Rekord aber allemal gesetzt und bewiesen, dass in Hamburg eines der beeindruckendsten Motorradevents stattfindet.

MoGo 2011 - der wartende Konvoi

MoGo 2011 – der wartende Konvoi

Unter sonnig blauem Himmel startete der Konvoi schließlich gegen 14:15 Uhr und machte sich auf den Weg durch die von zahlreichem winkenden Fußvolk umrandeten Hamburger Straßen zur abgesperrten Autobahn A7. Auch hier waren die Bücken wie gewohnt mit zahllosen Menschen besetzt und hier zeigte sich auch ein neuer Rekord. Während knapp 30.000 Biker auf ihren Motorrädern im Konvoi Richtung Norden zogen, standen fast ebenso viele PKWs in Konvoi (wir könnten auch Stau sagen) vor dem Elbtunnel Richtung Süden.

 

So ging für die einen ein Feiertagswochenende zu Ende, für die anderen war dies der Feiertag, auf den sie seit Monaten gewartet haben.

Und was das Warten angeht, der Termin für den Hamburger MoGo 2012 steht schon fest! Es wird der 10. Juni 2012 sein… wir sehen uns in der Hansestadt!!!

traveldiary
traveldiary
No Comments

Post A Comment

× eight = fourundtwenty