Tobi

Tobi im Wald

Tobi im Wald

„Über Tobi“

Schwimmen, reiten und lesen sind trotz ihrer „phrasierten“ Verbreitung äußerst erfüllende und allgemeinbildende Freizeitbeschäftigungen, die Körper und Geist gleichermaßen zu ertüchtigen vermögen. … und sie gehören definitiv nicht zu den Hobbies von Tobias Zimmermann! Schwimmen findet er doof, seine Pferdehaarallergie würde zu einer letalen Kontaktaufnahme mit eben diesem Getier führen und er beschäftigt sich eher mit der Produktion, als der Rezeption von Buchstaben. Viel lieber sucht er Plastikdosen. Und zwar solche, die jemand im Wald, in Felswänden, auf Bäumen, in Höhlen, vergammelten Industrieanlagen, lange verlassenen Gebäuden oder sonst wie möglichst zivilisationsfern versteckt hat. Gern mit einem knackigen Rätsel vorne weg. Hier kann er seinen enormen Intellekt und die kraftvolle Eleganz seines Körpers auf harmonische Art vereinen und strebt so zu einem statistischen T5/D5 Feuerwerk der Extraklasse.
Bernhard Hoëcker hat er sich vor einigen Jahren mit ins Boot geholt, um gelegentlich ein paar Kopfrechungen auszulagern oder wenn es gelegentlich gilt, die Gesundheit schonend jemand anderen die Ausrüstung den Berg hinauf tragen zu lassen. Steht Herrn Zimmermann in seltenen Fällen einmal der Sinn nach einem vermuggelten Stadtcache, benutzt er Bernhard Hoëcker auch gern einmal dazu, ihn mit einem Bauchladen voller Autogrammkarten auf den Marktplatz zu stellen, um so ausreichend Ablenkung für eine entspannte Suche zu schaffen. Manchmal braucht Tobi Z. aber auch einfach nur einen Fahrer, der ihn zum nächsten Abenteuer bringt. Im Gegenzug darf Herr Hoëcker dann auch die gleichen Caches loggen und hat somit einen kleinen, ihm aber doch sehr wichtigen, Gegenwert für die körperlichen Aufwendungen.

(Bernhard: merkt man eigentlich, dass ich meine Biographie selbst verfasst habe? LG Tobi)