Buchmessenachlese

Buchmessenachlese

Ein paar Tage sind seitdem zwar schon vergangen, doch ein Blick zurück, der lohnt sich allemal. Zurück nach Leipzig, zurück zur Leipziger Buchmesse und zu „Leipzig liest“, dem größten Lesefest Europas. Und mitten drin mal wieder: wir!

 

Um uns herum? Mehr Autoren denn je – und auch mehr Besucher denn je. Die Leipziger Buchmesse feierte einen doppelten Besucherrekord, 251.000 Besucher sind zu den Veranstaltungen von „Leipzig liest“ geströmt (ich wäre gespannt zu erfahren, wer die gezählt hat…) und 186.000 kamen auf’s Messegelände. Und wir haben den Eindruck, dass am Messefreitag und am Messesamstag alle anwesenden Besucher auch an unserem Stand waren. Teilweise leisteten neben unserem Verlagsteam unsere Autoren Bernd Biedermann, Nicola Haardt, Mady Host, Wolf Leichsenring, Dieter Ochs, Nati Rasch kräftig Schützenhilfe, berieten die reiselustigen Besucher und berichteten von ihren Reisen und Erfahrungen – ebenso wie unser Fachpraktikant, Bookworm und Globetrotter Boris Langner, der in Leipzig unser Team verstärkte.

Allerdings: Je voller die Buchmesse ist, desto weniger kommt man selbst vom eigenen Stand los und desto weniger kann man von der großen weiten Welt der neuen Bücher berichten. Aber auch wer 4 Tage durch Leipzig streift, hat keine Chance bei mehreren Tausend Ausstellern und mehreren Tausend Events ein objektives, allumfassendes Bild zu gewinnen. So bleibt auch unserer subjektiv, doch farbenfroh und bildgewaltig.

„Der Worte sind genug gewechselt, lasst Bilder sprechen!“

traveldiary