Was kostet die Welt? Weltreise-Zusammenfassung und Statistik …

12 Monate Weltreise liegen hinter uns, 376 Tage zwischen Hamburg und Hamburg. Wir sind durch 18 Länder Europas, Nord- und Südamerikas, Australiens und Asiens gereist. Darunter 12 Länder in denen wir nie zuvor waren, 6 in denen wir teils neue Ziele besucht haben, teils Orte und Personen angesteuert haben, die uns schon vertraut waren. Und doch erlebten wir so unendlich viel Neues, sammelten derart viele Erfahrungen, wie wir sonst in diesem Leben vielleicht nie hätten zusammentragen können.

Aber genug der Prosa, wir wollen Euch per Video unsere „Hitlisten“ liefern - aber auch ein bisschen der Zahlen und Fakten, die wir bei vielen Quellen vermisst haben. Insofern hier eine hoffentlich informative, anstiftende (und unterhaltsame) Statistik unserer Weltreise - inklusive der Antwort auf die Frage, die viele umtreibt: „Was kostet sowas...?“

376 Reisetage (davon Ausland 353)
18 bereiste Länder Deutschland, Kanada, USA, Mexiko, Aruba, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Uruguay, Australien, Neuseeland, Indonesien, Japan, Südkorea, Vietnam, Kambodscha, Thailand (+ 3 Transit)
25 neue Stempel im Reisepass
27 Zeitzonenwechsel
16 Währungen
(USD genutzt in Mexiko & Uruguay)

Fortbewegungsmittel
22 Flüge (mit 12 verschiedenen Fluggesellschaften)
35 Flughafenbesuche
11 Mietwagen 2x D, CAN, USA, CHI, OZ (2 verschiedene Camper), NZ (1x PKW, 1x Camper), Bali (Roller), Vietnam (Roller)
40.477 km selbst gefahrene Strecke 8095CAN (Meilen), 7123USA (Meilen), 677CHI, 7380OZ, 5994NZ, 105Bali, 30VI, ca. 1.800D
29 Zugfahrten u.a. im „5-Sterne-Hotel auf Rädern“, dem Amtrak Cascades von Vancouver nach San Francisco, im Vistadome Zug nach Machu Picchu inklusive überraschendem Unterhaltungsprogramm, im technisch ausgefeilten japanischen Zugsystem (mit Japan Rail Pass!) oder im 4er-Schlafwagen von Hanoi nach Hue
43 Überlandbusse u.a. 5x mit Peruhop und 2x mit Boliviahop sowie inklusive „Visaservice“ im Linienbus von Ho-Chi-Minh-City nach Phnom Penh (+ zahllose ÖPNVs)
12 längere Taxifahrten u.a als Private Tour durch das Secret Valley (Peru), zu Katzenkaffee und Tempeln rund um Ubud (Bali) und auf einem 100km „Rennen gegen die Zeit“ als der gebuchte Bus zum Flughafen in San Pedro de Atacama (Chile) nicht kam
4 Privatfahrten insbesondere mit Jun und Neohin durch Busan und nach Gyeongju (Südkorea)
24 Schiffsfahrten u.a. in San Antonio (USA), zu den Schilfinseln der Uros (Peru), als Teilabschnitt der Panamericana (Bolivien), rund um Kap Horn (Chile), in Doubtful Sound (Neuseeland), zur Walbeobachtung in Kaikoura (Neuseeland), zur verlassenen Mineninsel Gunkanjima (Japan), durch die Halong Bucht (Vietnam) u.v.m.
4 Kanutage auf dem Mattawa River (Kanada) sowie auf/vor Aruba
5 Seilbahnen 1x HellsGate, 1x LaPaz, 1x Queenstown, 2x Miyamija
2 Fahrzeugschäden Boliviahop/Titikakasee (Reifenplatzer) + HappyCamper/Auckland (Lichtmaschine)
4.468.864 gelaufene Schritte bzw. rd. 2.904km

Ausflüge
33 Gebuchte Touren davon empfehlenswert u.a eine Chinatown-Foodtour durch Montreal (Kanada), ein Erkundungswalk von El Paso (USA) nach Ciudad Juarez (Mexiko) mit Richard, KukuuKunuku-PubCrawl über Aruba, zu den Uros-Schilfinseln im Titikaka-See (Peru), 3-Tages-Tour in die Salar de Uyuni (Bolivien), zu den Pinguinen von Punta Tombo (Argentinien), in die Fields of Light am Ayers Rock (Australien), durch die Waitangi Treaty Grounds (Neuseeland), in den Doubtful Sound (Neuseeland), zum Whale Watching in Kaikoura (Neuseeland), zur verlassenen Mineninsel Gunkanjima (Japan), in die demilitarisierte Zone Panmunjom (Südkorea/Nordkorea) und zu den Tempelruinen von MySon (Vietnam)
13 Free Walking Touren u.a. Fabriktouren bei JellyBelly (USA), Harley Davidson (USA), durch Arequipa und Cusco (Peru), mit dem Greeter Eduardo durch Buenos Aires (Argentinien), mit Wally durch Sydney und Melbourne sowie am Fuße des Ayers Rock (Australien)
3 Fahrradtouren Penticton (Kanada), Kawaguchiko (Japan), Seoul (Südkorea)
8 besichtigte Höhlen u.a. Lava Beds National Monument (USA), Naracoorte Caves National Park (Australien), Waitomo Glowworm Caves (Neuseeland), Halong Bay (Vietnam)
31 besuchte UNESCO World Heritage Sites

Freyschwimmer-Weltreise

Unterkünfte
In 127 Betten geschlafen 2x Deutschland, 57x KanadaUSA, 1x Aruba, 9x Peru, 9x Bolivien, 6x Chile, 1x Kreuzfahrt, 1x Argentinien, 7x Australien, 7x NZ, 1x Bali, 9x Japan, 6x Korea, 6x Vietnam, 2x Kambodscha, 3x Thailand (Camper Australien/NZ jeweils als 1 Bett gezählt)
davon 16 Privatunterkünfte 1x USA, 2x Couchsurfing, 11x AirBnB, 2x Deutschland

Sonstiges
1 Sprachkurs Spanisch in Lima (Peru)
3 Kochkurse 1x Arequipa (Peru), 2x HoiAn (Vietnam)
5 Sportevents American Football in Winnipeg (Kanada), EscapeFromTheRock-Schwimmen von Alcatraz nach San Francisco (als Teilnehmer), Windhundrennen in Gosford (Australien), Tennis AustralianOpen-Halbfinale in Melbourne, Rugby in Hamilton (Neuseeland)
12 besuchte Musikkonzerte/Kulturfestivals u.a. CanadaDay in Ottawa mit Nelly Furtado und Justin Trudeau, SaultStMarie-Powwow (USA), K-Days in Edmonton (Kanada), Depeche Mode live in Austin (USA), Woodford Folk Festival (Australien) und Myako Odori in Kyoto (Japan)
767 Gefundene Geocaches in 18 Ländern inkl. HQ & APE-Cache
2 Hotelräumungen wegen Feuers in Vancouver & Phoenix (+ 1x Erdbebenübung in Seoul, 1x Seerettungsübung auf dem Kreuzfahrtschiff)
2 Teilnahmen an Volkszählungen 1x Peru, 1x Neuseeland
12 Laundry-Gänge (+ zahllose Handwäschen)
6x Essen in deutschen Restaurants/Cafés Leavenworth (USA), zwischen Zion und Bryce Canyon (USA), LaPaz (Bolivien), VinaDelMar (Chile), Hahndorf (Australien),“ und Hiroshima (Japan)
33 gesehene Tatort-Folgen (+2 Polizeiruf)
56 geschriebene Postkarten
0 Regentage (vielleicht ein bisschen geschummelt 😎)

Kosten & Co
Teuerste Reiseabschnitte (Kosten pro Tag)
1. teilorganisierte Südostasien-Reise €251/Tag,
2. Südamerika-Kreuzfahrt € 249/Tag
3. Aruba € 221/Tag
4. Neuseeland € 216/Tag
5. Australien € 210/Tag
Günstigste Reiseabschnitte (Kosten pro Tag)
1. Bolivien € 90/Tag,
2. Südkorea € 111/Tag
3. Thailand € 125/Tag
4. Chile @ 136/Tag
5. Peru €145/Tag
Längste Aufenthaltsorte
1. Canggu/Indonesien,
2. Divi Beach/Aruba,
3. Santiago de Chile/Chile,
4. Lima/Peru,
5. San Francisco/USA
Längste Aufenthaltsländer
1. USA,
2. Australien,
3. Kanada,
4. Neuseeland,
5. Japan

Gesamtkosten der Reise rd. EUR 69.000,—

Im Schnitt beliefen sich unsere Kosten (für 2 Personen gemeinsam) somit auf rd. 184 €/Tag. Eine Weltreise wie unsere ist sicherlich deutlich günstiger möglich (abhängig von den gewählten Reiseländern und dem Niveau der Unterkünfte) - aber auch deutlich teurer. Mit unseren Kosten sollten wir uns auf einem guten Mittelwert bewegen, der Euch vielleicht als Referenz dienen kann.

Solltet Ihr detailliertere Fragen haben, meldet Euch gerne über die Kommentarfunktion, via Facebook (http://www.facebook.com/2freyschwimmer/) oder per Mail und wir stehen Euch Rede und Antwort so gut wir können!

Und solltet Ihr Euch fragen, ob man das machen kann, einfach so auszusteigen, ein Sabbatical zu nehmen, Freunde, Familie und Beruf einfach so hinter sich zu lassen...
Ja, man kann! Freunde gehen nicht verloren während man 12 Monate unterwegs ist, der Kontakt reißt nicht ab in einer Zeit, in der man fast überall auf der Welt mobil und online sein kann und unsere Freunde und Familie waren uns sowohl moralisch als auch faktisch als „Statthalter“ zu Hause eine wertvolle und unentbehrliche Unterstützung. Doch während der Reise haben wir zahllose Weltreisende kennengelernt, die aus aller Herren Länder, mit verschiedensten Motivationen, unterschiedlichsten persönlichen, gesundheitlichen und finanziellen Voraussetzungen auf diversesten Routen unterwegs waren ... und niemanden darunter, der diesen Schritt zu bereuen schien. Auch wir nicht ;-)

Also ... entdeckt Eure Abenteuerlust!

Eure Freyschwimmer Claudia & Jens.

Jens Freyler