Zwerge im Schnee

Hamburg – oder ist es ganz Deutschland? – erstickt mal wieder im Schnee.

Zwerge im SchneeEisige Kälte hat das Land im Griff und eigentlich wäre es eisig genug für das Wintervergnügen Hamburgs – der Lübecker Weihnachtsmarkt? Nein, das Hamburger Alstervergnügen. Kennt Ihr? Gibt es doch im Sommer? Ja, kann es aber auch im Winter geben.

Gerüchten zufolge das letzte Mal im Winter 1992 oder 1993. So genau will oder kann mir das keiner sagen und ich selbst kann es nicht belegen – für uns ging es erst 1998 nach Hamburg. Und insofern warte ich seit geschlagenen 12 Jahren auf ein echtes Winter-Alstervergnügen, bei dem auf der zugefrorenen Außenalster Glühweinbuden aufgebaut werden und die Menschen der Stadt sich sammeln.

Und genau davor hat „die Stadt“ wohl Angst. 150 Buden würde man genehmigen, man rechnet jedoch mit 1 Mio. Hamburgern und Besuchern, die das Wochenendspektakel überrennen würden… und das würde ganz schön lange Schlangen vor den Buden geben… und das würde das Gewicht Hamburgs auf wenige Quadratmeter Eis konzentrieren und dann hätten die Rettungsdienste der Hansestadt wohl fleißig was zu tun.

Aber ich würde doch schon gerne das Alstervergnügen erleben – irgendwas Gutes muss diese Eiseskälte doch wohl haben!!!

Und Hamburg will sich ja wohl nicht komplett ins Aus schießen als die No-Harley-Days-Stadt und die No-Alster-Eisvergnügen-Stadt?

Wenn Ihr jetzt noch den MoGo absagt, dann organisiere ich ihn selbst!

P.S.: Der Zwerg im Schnee steht übrigens auf unserer Terrasse. Ich hoffe, der ist winterhart…

Jens Freyler